Unser Facharzt für Viszeralchirurgie, Klaus Bärtl, hat seine Promotion an der Technischen Universität München mit Prädikat abgeschlossen und trägt nun den Titel des Doktors der Medizin. Er promovierte über das Thema „Einfluß von Sorafenib und Bevacizumab auf das Pankreasvolumen. Eine monozentrische CT-basierte Analyse.“ Herzlichen Glückwunsch Dr. Klaus Bärtl!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.