Ihre Fachärzte

Ihre Spezialisten für Hämorrhoiden, Fisteln und Laserchirurgie Klaus Bärtl und Dr. Bernhard Hofer*, Fachärzte für Viszeralchirurgie, *Proktologie

Dr. med. Bernhard Hofer

Facharzt für Chirurgie,  Viszeralchirurgie und Proktologie

Mitglied im Berufsverband der Proktologen Deutschlands (BCD) Dr. Bernhard Hofer, Facharzt für Viszeralchirurgie und Proktologie (Enddarmerkrankungen)

Praxisgründer  2013 und Leitender Arzt der Praxis

 

Weiterbildung:

Klinikum rechts der Isar

Universitätsklinikum Mainz

Kreiskrankenhaus Starnberg

Frankenwaldklinik Kronach

Klinikum Dachau

 

geboren 1966 in Kempten im Allgäu, Abitur in Sonthofen

Studium an der LMU München

verheiratet, zwei Kinder

 

Lebenslauf

Klaus Bärtl

Facharzt für Viszeralchirurgie

Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Koloproktologie Klaus Bärtl, Facharzt für Viszeralchirurgie

Angestellter Arzt, stellvertretender Praxisleiter

 

Weiterbildung:

 

Klinikum Meiningen

Klinikum lngolstadt
Klinikum Fürstenfeldbruck

Kreiskrankenhaus Wolfratshausen

 

geboren 1976 in Regensburg, Abitur in Regensburg

Studium an der Universität Regensburg

 

verheiratet, zwei Kinder

 

Mitarbeiterin in der Proktologie Praxis seit Gründung 2013 Manuela Masch, MFA

Manuela Masch

Medizinische Fachangestellte

 

 

Mitarbeiterin in der Proktologie Praxis seit 2015 Valdeta Bekjiri, MFA

Valdeta Bekjiri

Medizinische Fachangestellte

 

 

Mitarbeiterin in der Proktologie Praxis seit 2016 Elita Duglica, Auszubildende zur MFA

Elita Duglica

Auszubildende zur Medizinische Fachangestellten

 

 

Wo findet Ihre Operation statt?

Ambulante Operationen

Sei die Klinik auch noch so komfortabel - am besten schläft man doch im eigenen Bett. Sofern medizinisch vertretbar, ist die ambulante Durchführung aller von mir angebotenen, proktologischen Operationen der Standard. Wichtigste Voraussetzung dafür ist die Verfügbarkeit einer erwachsenen Person, die den Patienten im Anschluss an den Eingriff abholt.

Eingriffsraum Praxis im Luitpoldblock

Der komplett renovierte Eingriffsraum in meiner Praxis bietet mit modernster Medizintechnik (Herz-Kreislauf-Monitoring, 4 MHz Radiofrequenz - Chirurgie, Laser - Chirurgie, Ultraschall) ein ideales Umfeld für alle in örtlicher Betäubung (Lokalanästhesie) durchführbaren Eingriffe.

Iatros-Klinik München - Ambulantes Operationszentrum

Die Iatros Klinik München am Stiglmaier-Platz, direkt an der U-Bahn, stellt alle Möglichkeiten des ambulanten Operierens in Vollnarkose zur Verfügung. Drei Voraussetzungen müssen allerdings gegeben sein:

  • die Patientin / der Patient haben sich mindestens 24 h vor der Operation dort in der Anästhesie-Sprechstunde vorgestellt
  • die Abholung des Patienten ist gewährleistet
  • die häusliche Betreuung durch einen erwachsenen Angehörigen ist für die Nacht nach der Operation gewährleistet
  • der Patient fühlt sich auch subjektiv ausreichend sicher durch die ambulante Versorgung.

Stationäre Operationen

Die stationäre Behandlung bietet in der Regel den höchsten Komfort und die beste Patientensicherheit. Sie ist daher erste Wahl bei

  • größeren Operationen (  das Ausmaß des Eingriffs allein wird nicht mehr  als Begründung für stationäre Behandlung anerkannt)
  • Vorerkrankungen des Patienten
  • Notwendigkeit einer intensiven Nachbehandlung (Schmerztherapie, Infusionen) nach einer Operation

​​

Die Notwendigkeit der stationären Durchführung einer Operation wird zunehmend von den Kostenträgern infrage gestellt mit Verweigerung der Bezahlung, und dies in der Regel nachdem  die Leistung bereits erbracht wurde. Dadurch sind wir gezwungen, wenn keine eindeutigen Gründe für eine stationäre Behandlung angegeben werden können (schwere Vorerkrankungen, Patient lebt alleine, Notwendigkeit einer durchgängigen Infusionsbehandlung im Krankenhaus), die Operation unter ambulanten Bedingungen in der Iatros-Klinik durchzuführen. In besonderem Maße gilt dies für bei der bayerischen Versicherungskammerprivat versicherte Patienten. In diesem Fall ist es immer erforderlich, vor einem Eingriff die Kostenübernahmeerklärung der Versicherung einzuholen.

Diakoniewerk München-Maxvorstadt

Die fachkompetente und menschliche Betreuung in der Diakonie Maxvorstadt ist für die meisten belegärztlich durchzuführenden Eingriffe eine sehr gute Wahl. Der Komfort ist besser als in vielen Akutkliniken, und auch die Mitpatienten sind in der Regel nicht schwer krank, sondern haben sich lediglich einer Operation unterziehen müssen.

Klinikum Dachau

Nachdem ich seit 2015 aufgrund der Spezialisierung auf die Proktologie keine Operationen im Bauchraum mehr durchführe, habe ich die konsiliarärztliche Tätigkeit am Klinikum Dachau beendet.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2017 Dr. med. Bernhard Hofer - Proktologische Praxis München
Bitte beachten Sie die Hinweise und Pflichtangaben nach §5 Telemediengesetz im Impressum. Letzte Aktualisierung 10.02.2017