Hofer – Liebl – Fachärzte für Viszeralchirurgie und Proktologie

Proktologie im Luitpoldblock

  1. Home
  2. »
  3. Praxis

Proktologie in München seit 2013

Proktologen Dr. Bernhard Hofer und Florian Liebl: Wir über uns

Dr. Bernhard Hofer und Florian Liebl, Fachärzte für Viszeralchirurgie* und Proktologie** begrüßen Sie herzlich in unserer im Zentrum der Münchner Innenstadt gelegenen Praxis. 

Wenn Sie also eine Empfehlung bekommen haben, einen Proktologen aufzusuchen, sind Sie in unserer Praxis in der Brienner Straße 13 über dem Café Luitpold richtig, die auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln ideal erreichbar ist – die U-Bahn Station liegt direkt vor unserem Eingang. 

Wir sind für Sie da, wenn Beschwerden der sensiblen Analregion die Lebensqualität einschränken. Vertrauen Sie auf unser Einfühlungsvermögen und unsere Erfahrung. Die häufigsten Diagnosen in unserer Praxis sind die Steißbeinfistel (30 %), Hämorrhoiden (20 %), die Analfissur (10 %) und das Analekzems (5 %, alle Angaben Stand 2020).

Zusammen mit einer angestellten Fachärztin, 2 medizinischen Fachangestellten, 2 Pflegefachhelferinnen und einer examinierten Krankenschwester behandeln wir pro Jahr rund 5.000 Patienten bei 10.000 Arzt-Patienten-Kontakten (männlich: weiblich = 61 % : 39 %). Von dieser Erfahrung profitieren Sie durch eine routinierte und reibungslos ablaufende Behandlung.

Wir haben die Zulassung zur Behandlung von Versicherten aller gesetzlichen und privaten Krankenversicherungen und für die Durchführung ambulanter Operationen. Das bedeutet für Sie, dass die Kosten für im Katalog der gesetzlichen Krankenversicherung enthaltene Leistungen ohne Zuzahlung angeboten werden. Lediglich einige spezielle, innovative Therapieverfahren können nur als Selbstzahlerleistungen angeboten werden, über die wir Sie im Einzelfall informieren. 

Dr. Bernhard Hofer, Facharzt für Chirurgie, Viszeralchirurgie und Proktologie

Dr. Hofer absolvierte die Weiterbildung zum Chirurgen in München, Mainz und Starnberg und im Schwerpunkt Viszeralchirurgie in Dachau. Bei Prof. Dr. Hager in Kronach vertiefte er den Schwerpunkt Proktologie mit abschließender Prüfung bei der Landesärztekammer.

Portrait Florian Liebl, Facharzt für Viszeralchirurgie, Proktologie
Florian Liebl, Facharzt für Viszeralchirurgie, Proktologie

Florian Liebl erwarb die Qualifikation zum Viszeralchirurgen am Klinikum rechts der Isar und Klinikum Bogenhausen München. Als Schüler von Prof. Dr. Iesalnieks erweitert er unser Spektrum um die Karydakis- und LIFT-Operationen bei Steißbein- und Analfistel

*  Viszeralchirurgie (von lat. viscera = Eingeweide): Chirurgie der Organe des Bauchraums, der Schilddrüse, der Bauchdecken und der Weichteile der Körperoberfläche

** Proktologie (von altgriechisch proktós = After, Steiß): Lehre von Erkrankungen des Enddarms. Seit Weiterbildungsordnung 2004 amtliche Zusatzbezeichnung, die eine strukturierte Weiterbildung und eine Prüfung vor der Landesärztekammer voraussetzt.

Welche Erkrankungen behandelt der Proktologe?

Diagnosen Proktologische Praxis München 2020
Diagnosenstatistik Proktologische Praxis München 2020

Spezialisiert auf Enddarm und Steißbeinfistel 

Innovatives und Bewährtes

Nach 20 Jahren Kliniktätigkeit habe ich mich 2013 den Schritt in die Selbständigkeit  getan und den Traum von der eigenen Praxis erfüllt. Meine Motivation war und ist es, in der Behandlung der Steißbeinfistel und von Hämorrhoiden die bestmögliche Behandlung anbieten zu können. Dabei geben wir uns nie mit dem Erreichten zufrieden, sondern suchen ständig nach Verbesserungsmöglichkeiten.

Dabei habe ich zum Beispiel die Operationsstrategie bei minimal-invasiven Schilddrüsenoperation auf die Chirurgie der Steißbeinfistel übertragen und die Videoendoskopie aus der arthroskopischen Gelenkchirurgie übernommen. Besonders feine Instrumente fanden wir bei den Kollegen der HNO und Zahnmedizin. Stetiges Studium der Fachliteratur sorgt für den nötigen Input neuer Ideen.

Bei aller Begeisterung für den Fortschritt verlieren wir dabei nie bewährte Techniken aus den Augen. Bei der Behandlung der chronischen Analfissur und Analfistel kommt bislang noch kein neueres Verfahren in  Bezug auf die Erfolgsrate an die herkömmliche Ausschneidung heran. Aber auch bei diesen Operationen sorgen Laser und Lupenbrille für eine verbesserte Präzision.

Unsere Operationen finden in der Praxis und in der Iatros Klinik (ambulantes Operationszentrum) statt. In Fragen der Hygiene werden wir von den Krankenhaushygienikern und Hygienefachkräften des Deutschen Beratungszentrum für Hygiene (BZH) beraten und regelmäßig auditiert.

Wir haben immer ein offenes Ohr für Ihre Fragen und versuchen auch bei vollem Kalender einen passenden Termin anbieten zu können. Bei Patienten, die nicht aus dem Raum München stammen, bieten wir nach erfolgter Behandlung einen Nachbehandlungs-Service per Mail oder Messenger (Threema) an.

Fachärzte mit Erfahrung

Unsere angestellten Ärzte

Egal zu welchem unserer Fachärzte Sie gehen – Sie bekommen die bestmögliche Behandlung. Unser Konzept ist einheitlich und wird von beiden Ärzten gleichermaßen und aus einem Guss umgesetzt. Wir haben Behandlungsmöglichkeiten eigenständig weiterentwickelt und können Ihnen so eine spezialärztliche Versorgung auf diesem Gebiet bieten.

Die Problemlöser sind immer für Sie da

Unser Team der Medizinischen Fachangestellten

Unsere Praxis befindet sich im Herzen von München. Sie ist klein, besticht jedoch durch ihre gemütliche Ausstattung und das herzliche Ambiente, für das nicht zuletzt auch unsere kompetenten Mitarbeiterinnen sorgen. Von der Terminvereinbarung bis zu Ihrem ersten Besuch: Valdeta Bekjiri, Elita Duglica, Antonietta Zabransky und Anja Pidde sorgen dafür, damit Sie sich bei uns rund um wohlfühlen.

Innenansichten

Bildergalerie unserer Praxis für Proktologie

Von der Idee bis zur Realisierung einer Spezialpraxis für Laser Proktologie

Entwicklung der Praxis für Proktologie im Luitpoldblock

PD Dr. C.-D. Stahlknecht

Assistenz Proktologische Sprechstunde

Erste Erfahrungen in der Proktologie

2002

Klinikum Starnberg

Prof. J. Nicholls

Observership St. Marks Hospital

Über 200 Jahre Erfahrung in der Proktologie an einem Ort!

2003

London, U.K.

Prof. Hahnloser und Prof. Hetzer

Proktologie-Kurs

Crash Kurs der gesamten Proktologie in einer Woche

2004

Universitätsspital Zürich

Prof. Dr. Th. Hager

Weiterbildung in Visceralchirurgie und Proktologie

Fistelchirurgie, Longo- und STARR-Operation

2004 bis 2005

Frankenwaldklinik Kronach

Anerkennung der Zusatzbezeichnung Proktologie

Bayerische Landesärztekammer

2006

München

Prof. Dr. A. Herold

Hospitation am Enddarmzentrum Mannheim

EDZ Mannheim und Universitätsklinikum

2007

Mannheim

Anerkennung im Schwerpunkt Visceralchirurgie

Bayerische Landesärztekammer

2008

München

Weiterbildungsermächtigung für Proktologie durch die Bayerische Landesärztekammer

Bayerische Landesärztekammer

2011

München

Übernahme der chirurgischen Facharztpraxis in der Brienner Straße

Kassenärztliche Vereinigung Bayerns

2013

München

Gründung BAG

Erweiterung der Praxis

Gründung einer Berufsausübungsgemeinschaft (BAG) mit dem Facharzt Florian Liebl, die sich als "Dr. Bernhard Hofer und Florian Liebl – Fachärzte für Viszeralchirurgie und Proktologie – PartG mbB" firmiert.

2022

München

… hier geht es zum Lebenslauf von Dr. Bernhard Hofer und Florian Liebl

Transparente Konditionen

Behandlungskosten: Was bezahlt die Krankenversicherung?

Gesetzliche Krankenversicherung

Behandlung auf Krankenkassen Karte
Wir haben eine volle Kassenzulassung zur Behandlung gesetzlich versicherter Patienten!

Stand 01. Januar 2022 gibt es in Deutschland noch 97 gesetzliche Krankenversicherungen. Mitglieder dieser Krankenkassen können wir grundsätzlich zulasten der Krankenkasse behandeln, wenn eine gültige Versichertenkarte vorgelegt wird und die nachgefragte Leistung im Leistungskatalog, dem Einheitlichen Bewertungsmaßstab (EBM) enthalten ist. Das System des EBM basiert auf Fall- und Leistungspauschalen. Für die Behandlung eines gesetzlichen Versicherten erhalten wir in der Fachgruppe der Chirurgen zum Beispiel derzeit eine Pauschale von 26,02 € im Quartal (Stand 11/2022), für eine Enddarm-Spiegelung 10,59 € und für eine Hämorrhoiden-Verödung 9,13 €. 

Ob eine Leistung von der Krankenkasse übernommen wird oder nicht, entscheidet nicht die einzelne Krankenkasse selbst, sondern der gemeinsame Bundesausschuss (GBA). Die Entscheidungsgrundlage ist das „medizinisch Notwendige„. Eine Netzhautoperation ist beispielsweise medizinisch notwendig. Das Lasern bei extremer Fehlsicht gilt jedoch als kosmetischer Eingriff, da man auch eine Brille tragen könnte.

Behandlungen außerhalb des Leistungskatalogs können im Einzelfall genehmigt werden. Der Antrag auf Kostenübernahme muss aber in jedem Fall vor Durchführung der Behandlung gestellt werden. Häufig muss die Krankenkasse zur Beurteilung den medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) hinzuziehen. In unserem Fachgebiet werden die meisten diese Einzelfallanträge abgelehnt.

Wenn eine Behandlung nicht zum Leistungskatalog gehört, kann in manchen Fällen und bei manchen Kassen die Behandlung über die Integrierte Versorgung (s.u.) abgerechtet werden.

Wenn dies im gegebenen Fall auch nicht möglich ist, kann der Patient die Behandlung den Eingriff als Selbstzahler durchführen lassen. Bei einem gesetzlich Versicherten können wir dafür günstigere Konditionen anbieten als bei einem nicht versicherten Selbstzahler beispielsweise aus dem Ausland. Fragen Sie uns gerne bezüglich eines individuellen Kostenvoranschlags. Auf Antrag ist Ratenzahlung möglich.

Integrierte Versorgung: Spezielles Versorgungsmodell

Die Integrierte Versorgung (IGV) wurde mit der GKV-Gesundheitsreform 2000 zur Förderung der Verzahnung des ambulanten und stationären Sektors eingeführt und mit dem GKV-Modernisierungsgesetz weiterentwickelt. Innerhalb dieses Rahmens dürfen Krankenkassen mit Leistungserbringern individuelle Verträge schließen, die grundsätzlich alle medizinischen Belange umfassen, aber auch einzelne Diagnosen oder spezielle Behandlungsformen abdecken können.

Teilnehmende Vertragskassen ermöglichen ihren Versicherten damit den Zugang unter anderem zu innovativen Behandlungsformen ohne Zuzahlung. Der/die Versicherte müssen Ihre Teilnahme zu dem jeweiligen Vertrag durch Unterschrift bestätigen.

In unserem Fachgebiet gibt es Versorgungsverträge für die minimal-invasive Operation der Steißbeinfistel (Sinus pilonidalis) sowie die Laseroperationen bei Afterriss (Analfissur), Analfistel und Hämorrhoiden. Die Abrechnung erfolgt über eigenständige Management-Gesellschaften, wir sind Vertragspartner der Micado Health Care (v.a. Betriebskrankenkassen BKK) und IVM plus (u.a. IKK classic).

Wenn Ihre Kasse bei einer gewünschten Behandlung nicht Vertragspartner ist, hätten Sie grundsätzlich die Möglichkeit, die Krankenkasse zu wechseln. Wenn man ansonsten mit seiner Versicherung zufrieden ist, wird man allerdings wegen einer Operation nicht unbedingt die Krankenkasse wechseln wollen. Nach einem Wechselantrag muß man 2 Monate warten, bis man von der neuen Kasse Leistungen beziehen darf.

Übersicht über Micado Vertragskassen (Stand 2022, ohne Gewähr):

Private Krankenversicherung

Alle Standardleistungen werden nach anerkannten Grundsätzen der amtlichen Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) abgerechnet und halten sich an den Gebührenrahmen mit einem Steigerungssatz von maximal 3,5 je nach Schwierigkeit und zeitlichem Aufwand. Diskussionen ergeben sich manchmal bei sogenannten Analog-Ziffern, die für innovative Therapieverfahren herangezogen werden, die sich in der 30 Jahre alten GOÄ noch nicht finden. Für außergewöhnlich aufwändige Therapieverfahren, die sich innerhalb des Gebührenrahmens der GOÄ nicht adäquat abbilden lassen, werden wir Sie bezüglich einer individuellen Honorarvereinbarung ansprechen.

Die praktische Durchführung des Rechnungsversands und Mahnwesens haben wir der bfs+ health finance GmbH übertragen.  Wir werden daher bei Ihrer ersten Vorstellung in unserer Praxis Ihr Einverständnis dazu einholen, die Abrechnungsdaten an diese Gesellschaft weiterzuleiten. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, können wir Ihnen auch Ihre Rechnung unmittelbar im Anschluss an die Behandlung fertigstellen und mitgeben.

Selbstzahler

Grundsätzlich kommt die Behandlung als Selbstzahler für zwei Personengruppen in Betracht:

  • Patienten aus dem Ausland, die nicht über eine Krankenversicherung verfügen, oder bei denen die heimische Krankenversicherung eine Behandlung in Deutschland abgelehnt hat. Diese Patienten erhalten auf Wunsch von uns einen Kostenvoranschlag. In der Regel werden dabei drei Honorarbestandteile in Rechnung gestellt:
    • Anästhesie und Benutzung des Operationssaales sowie Aufwachraums: Bezahlung vorab per Überweisung, siehe Konditionen Iatros Klinik Stand 2022
    • gegebenenfalls Materialkosten, zum Beispiel Lasersonden
    • Chirurgie ( Bezahlung vorab in der Praxis, bar oder mit Karte)
    • ggf. Pathologie für die feingewebliche Untersuchung von entferntem Gewebe (Histologie)
  • Sie sind gesetzlich versichert bei einer deutschen Krankenversicherung und wünschen eine spezielle Behandlung, die nicht Bestandteil des Leistungskataloges der gesetzlichen Krankenversicherung ist und gehören nicht einer Vertragskasse der integrierten Versorgung an und ein Wechsel der Krankenkasse kommt nicht in Betracht: Dann haben wir  für Sie besonders günstige Konditionen, die wir Ihnen im Detail gerne erläutern. Die Vorauszahlungsmodalitäten sind identisch zum Ablauf bei Selbstzahlern aus dem  Ausland. Alternativ können Sie bei unserem Zahlungsdienstleister bfs+ eine Ratenzahlung vereinbaren.
  • Sollte die Vorauszahlung den Rechnungsbetrag nach der amtlichen Gebührenordnung für Ärzte überschreiten, erstatten wir Ihnen selbstverständlich den zu viel bezahlten Betrag.