Hämorrhoiden Operation

Alles über die ambulante Operation in der Iatros-Klinik

Iatros-Klinik

Ambulante Hämorrhoiden OP: Behandlungsablauf

Möchten Sie Ihre hartnäckigen Hämorrhoiden loswerden? In der Proktologischen Praxis Dr. Bernhard Hofer in München sind wir auf die ambulante Hämorrhoidenchirurgie spezialisiert. Unsere Ärzte haben jahrelange Erfahrung und bieten einen ausgezeichneten Service. Hier beschreiben wir ausführlich den Verlauf der Behandlung in unserem Operationszentrum Iatros-Klinik und erwähnen alles, was für den Patienten am Tag der Operation wichtig ist. Erst wenn Sie die kommenden Fragen alle mit Ja beantworten können, sind sie für die Operation gut vorbereitet. Für die Operation der Analfissur und der Analfistel gelten diese allgemeinen Ausführungen gleichermaßen.

Warum operieren?

Operationsindikation: Jede Operation braucht eine gute Begründung

Die Behandlung beginnt mit einer persönlichen Untersuchung und Beratung in der Praxis. Auf diese Weise kann der Arzt den Patienten besser kennenlernen und sich über die Erwartungen des Patienten informieren. An das Aufnahmegespräch schließt sich eine proktologische Untersuchung an. Ihr Arzt wird die Ergebnisse dieser Untersuchung mit Ihnen besprechen und konservative und operative Möglichkeiten mit Ihnen diskutieren.

Die Entscheidung für eine Operation ist immer eine Abwägung zwischen dem zu erwartenden Nutzen  und möglichen Risiken. Eindeutige Gründe für eine Operation sind 

beim Hämorrhoidal-Leiden:

  • ein Stadium 3, also nach außen vorfallende Hämorrhoiden, die manuell wieder zurückgeführt werden müssen
  • häufige und intensive Blutungen

bei der Analfissur:

  • starke Schmerzen, die auch nach dem Stuhlgang stundenlang anhalten
  • häufige und intensive Blutungen
  • wiederholte, konservative Behandlung mit Stuhlregulation und einer geeigneten Salbe  ohne nachhaltige Stabilisierung
  • Fistelbildung

 bei der Analfistel:

  • wesentliche Absonderung von Sekret
  • wiederkehrende Abszesse
  • chronische Schmerzen

bei allen Diagnosen:

  • Veränderungen von Haut und Schleimhaut, bei denen ein bösartiges Wachstum nicht mit Sicherheit ausgeschlossen werden kann

Vor der Operation: Operationsvorbereitung

Operationstermin

Planen Sie die Operation so, sofern nicht erhebliche Beschwerden zur kurzfristigen Operation zwingen, dass die zu erwartenden Einschränkungen und die Arbeitsunfähigkeit von 2-3 Wochen nicht zum Problem werden. Wenn also ein Urlaub, eine Hochzeit oder ein sportliches Ereignis anstehen, planen Sie die Zeit lieber großzügig.

Vielleicht gibt es am Arbeitsplatz Zeiten im Jahr, an denen Ihr Chef leichter auf Sie verzichten kann. Dann stehen Sie weniger unter emotionalem Druck, vorzeitig wieder an den Arbeitsplatz zurückzukehren. Der Arbeitgeber muss selbstverständlich nicht über die Erkrankung und Art der Behandlung informiert werden. Überlegen Sie als Selbstständiger, wie Sie vielleicht teilweise von Zuhause aus delegierend arbeiten oder Feiertage zur Rekonvaleszenz nutzen können, um den Verdienstausfall zu minimieren.

Am Operationstag können Sie nach dem Eingriff und der nachfolgenden Überwachung im Aufwachraum das ambulante Operationszentrum wieder verlassen. Voraussetzung dafür ist – abgesehen natürlich davon, dass es Ihnen gut geht – ein erwachsener Abholer, der Sie an der Iatros Klinik in Empfang nimmt.

Untersuchungen beim Haus- und Facharzt

Gesunde Patienten bis 60 Jahre benötigen keine speziellen Voruntersuchungen. Im individuellen Fall kann der Narkosearzt erforderliche Untersuchungen anordnen. Gesunde Patienten über 60 Jahre bringen bitte vorhandene Untersuchungsbefunde, EKG und Labor mit. Bei chronischen Erkrankungen mit Leistungseinschränkungen sowie kardiovaskulären Ereignissen in den letzten 12 Monaten (Herzinfarkt, Schlaganfall) raten wir von einer ambulanten Operation ab und würden Ihnen die Operation in einer angemessen ausgestatteten Akutklinik organisieren.

  • Wenn Sie „blutverdünnende“ Medikamente einnehmen müssen: Bei jeder Dauermedikation sprechen Sie bitte mit Ihrem Hausarzt und dem Narkosearzt über die Anwendung vor und nach der Operation! Unter ASS (Aspirin®) können Operationen mit leicht erhöhtem Blutungsrisiko durchgeführt werden. Wenn verzichtbar, soll ASS 5 Tage vor der Operation abgesetzt und erst nach einer Woche wieder eingenommen werden. Unter Clopidogrel (Plavix®), Phenprocoumon (Marcumar®) und den neuen oralen Antikoagulantien (NOAKs) raten wir von einer ambulanten Operation ab.
  • Medikamente bei Zuckerkrankheit: Ob Metformin pausiert sowie ob und wann Insulin gespritzt werden soll, besprechen Sie bitte mit dem Narkosearzt.

Anästhesiegespräch (Prämedikation)

Auch die Narkose ist eine medizinische Maßnahme, für die Sie bei geplanten Operationen spätestens 48 Stunden vor dem Eingriff ein Aufklärungsgespräch mit dem Anästhesisten führen müssen. Das entsprechende Informationsblatt, auf dem Sie auch ihre Einwilligung zur Narkose durch Ihre Unterschrift bestätigen, bekommen Sie bereits bei uns in der Praxis. Das Gespräch wird, sofern nicht medizinische Gründe zu einer persönlichen Vorstellung zwingen, telefonisch geführt.

3 G - Covid - Regelungen

Ab 14.09.21 gilt bis auf weiteres die 3 G Regelung, ein PCR Test ist nicht mehr verpflichtend. Genesene, deren Infektion mehr als 6 Monate zurück liegt und Ungeimpfte ist weiterhin ein PCR Test nicht älter als 72 Stunden mit anschließender häuslicher Quarantäne verpflichtend.

Patienten aus dem Ausland bitten wir, auch die aktuellen, gesetzlichen Regelungen zur Einreise beim Gesundheitsministerium des Bundes und des Landes Bayern abzufragen

… Beitrag in Arbeit.

Am Operationstag: Was ist zu beachten?

Operationstermin

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Untersuchungen beim Haus- und Facharzt

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Anästhesiegespräch (Prämedikation)

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

3 G - Covid - Regelungen

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

… Beitrag in Arbeit.

DR. BERNHARD HOFER & KOLLEGEN

Fachärzte für Chirurgie, Proktologie

Brienner Str. 13, D-80333 München

© 2021 Proktologische Praxis München